Denzinger - Pfalz - Kunst und Antiquitäten - Neustadt/Weinstraße

Aktuelles

Unsere Schaufensterdekoration, übrigens das größte durchdekorierte Schaufenster in Neustadt an der Weinstrasse, wird alle drei-vier Wochen komplett neu gestaltet.
Wir machen das:

  • Weil wir sehr viel zu zeigen haben und Spaß daran haben es zu präsentieren
  • Damit unsere Kunden Anregungen für zu Hause mitnehmen können
  • Um in Neustadt ein individuelles, unverwechselbares Schaufenster zu haben, 
    von dem man auch überregional spricht.
Weinfestdekoration, Oktober 2018
Weinfestdekoration, Oktober 2018
Durch unsere jahrzehntelangen, guten Kontakte in die Kunstwelt ist es uns gelungen, eine einzigartige Ausstellung an Gemälden von Christel Abresch und Aquarellen und Zeichnungen von Heiner Deege zusammen auszustellen.
So viele Bilder von diesen weit über die Pfalz hinaus bekannten Künstlern wird es in nächster Zukunft nicht mehr zu sehen geben, da ihre Ausstellungen meist ausverkauft waren und nur noch wenig im Handel auftaucht. Der unverwechselbare Malstil von Christel Abresch mit ihren pastösen Farben und den Motiven aus der Pfalz und aus der Provence, wo sie ja abwechselnd lebte, sind von Sammlern begehrt. Ihre klar erkennbare Handschrift wirkt modern, sachlich und zeitlos.
Heiner Deege
war ein perfekter, Zeichner und hat viele Neustadter Motive im Bild festgehalten, die heute gar nicht mehr existieren.
Umrahmt ist die aktuelle Ausstellung von unseren Pfälzer Möbeln, teils von uns restauriert, teils im Originalzustand und pflanzengefärbten Teppichraritäten die wunderbar die Farben des Herbstes wiederspiegeln.
Lassen Sie sich, in der Weinfestzeit, von dieser außergewöhnlichen Ausstellung verzaubern.

Ihr

Martin Denzinger
Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018
Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018
Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018
Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018
Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018
Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018
Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018
Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018
Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018Weinfestdekoration, Oktober 2018
Dekoration September 2018
Dekoration September 2018
Im August haben wir nur ein wenig im Laden umgestellt, da unser Restaurierungswerkstattteam mit Restaurierungen völlig ausgelastet ist.
Jetzt ist unser Ladengeschäft in der Altstadt wieder komplett um dekoriert.
Wir zeigen Ihnen ganz besondere Stücke, frisch einsortiert aus unserer Sammlung, Kassaks, Kurdis, Koliais, Gabbehs, Gashgais, Meschkins und viele andere Teppichantiquitäten, die wir über viele Jahrzehnte für Sie zusammengetragen haben.
In letzter Zeit trauen sich immer mehr unserer Neumitbürger in unser Geschäft und erklären uns, was für Schätze wir in unserem Laden haben. Ja Iraner, Iraker und Afghanen kennen die Stücke, die es in ihren Heimatländern kaum noch zu finden gibt.
Wir erklären dann immer, dass wir schon über 50 Jahre, jedes Jahr, in ihren Heimatländern unterwegs sind, um solche Stücke mühsam zusammen zu tragen. Besonders freut es sie, wenn sie mein Vater dann in persischer Sprache ( die er schon lange Jahre spricht) anspricht, das überrascht jedes Mal.
Die gleichen hohen Qualitäten, wie bei unseren Teppichen, zeigen wir auch bei unseren Möbeln. Von uns restaurierte Barockmöbel, in musealer Qualität. Apropos Museum; diese Woche haben wir zwei gotische Schränke und das erste Frankenthaler Gerichtsschwert im Gesamtwert von 150.000€ von einem Museum abgebaut und in einem anderen Museum wieder aufgebaut. Auch solche heiklen Aufträge erledigen wir fachgerecht und gewissenhaft.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer schönen Altstadt.

Ihr
Martin Denzinger

Tipp:   Verkaufsoffener Sonntag:           am 7.10.2018, von 14-18Uhr .
Dekoration September 2018Dekoration September 2018Dekoration September 2018
Dekoration September 2018Dekoration September 2018Dekoration September 2018
Dekoration September 2018Dekoration September 2018Dekoration September 2018
Dekoration September 2018Dekoration September 2018Dekoration September 2018
Dekoration September 2018Dekoration September 2018Dekoration September 2018
Dekoration September 2018  
Dekoration Juli 2018
Dekoration Juli 2018
In unserer Dekoration vor der Sommerpause zeigen wir Ihnen sich ähnelnde Möbel aus dem Elsass, aus Lothringen und der Pfalz. Wir präsentieren ein massives, eichenes Tellerboard, aus Lothringen, aus der Zeit um 1760/70 mit originalen Beschlägen und original erhaltener Oberfläche. Dazu haben wir eine Anrichte aus dem Elsass aus der Zeit um 1760 gestellt, ebenfalls aus massivem Eichenholz. Zum direkten Vergleich steht dann ganz hinten im Laden ein Pfälzer Nussbaumschrank aus der Zeit um 1760. Somit können Sie die Stücke direkt miteinander vergleichen und die Ähnlichkeit auch selbst erkennen.  
Die Schreiner und Meister in dieser Zeit waren auch über Ländergrenzen hinweg unterwegs, um verschiedene Konstruktionen und Techniken auch aus dem "Ausland" zu erlernen. Durch solche Wanderschaften haben sich Formen und Konstruktionen im Handwerk weitergegeben, angeglichen und das auch damals schon über Landesgrenzen hinweg.
Um das Ganze interessant zu untermalen, zeigen wir Ihnen aus unserer Teppichsammlung, antike und pflanzengefärbte Einzelstücke, Teppiche, die Sie in dieser Form und Qualität nur bei uns finden.
Möglich ist uns das durch jahrzehntelange Direktimporte aus den Ursprungsländern. Den Vorteil dieser Sammelleidenschaft haben jetzt Sie, da wir nicht alle Teppiche behalten können.

Viel Freude beim Bummeln durch unsere Altstadt.

Ihr
Martin Denzinger


-Wir machen Sommerpause vom: 
           30.7. - 18.8.2018
Dekoration Juli 2018Dekoration Juli 2018Dekoration Juli 2018
Dekoration Juli 2018Dekoration Juli 2018Dekoration Juli 2018
Dekoration Juli 2018Dekoration Juli 2018Dekoration Juli 2018
Dekoration Juli 2018Dekoration Juli 2018Dekoration Juli 2018
Dekoration Juli 2018  
Dekoration Juni 2018
Dekoration Juni 2018 Das Unwetter Ende Mai hat auch uns erwischt. Die erst kürzlich sanierte Hauptstraße verwandelte sich in einen Fluss und auch die Kunigundenstraße stand 20 cm tief unter Wasser. Der Kanal konnte die Wassermassen nicht mehr fassen und das Wasser drückte sich über den Abwasserkanal hoch, bis zu uns ins hausinterne Lager.
Wir sind jetzt damit beschäftigt unsere Lagerräume für Putzmittel, Renuvell, sonstige Verbrauchsmittel und auch einige Brücken zu trocknen und wieder sauber einzuräumen. Deshalb verschieben wir unser aktuelle Dekoration und zeigen Ihnen eine interessante Restaurierung, die wir in den letzten Monaten gemacht haben.
Wir hatten den schönen Auftrag, eine alte Fabrikantenvilla zu restaurieren und teilweise Rekonstruktionen der Innenvertäfelungen anzufertigen. Die Villa zeigt schön die Zeit um 1890, einer Zeit in der auch im Privaten, bei vermögenden Fabrikbesitzern, wenig gespart wurde.    
In dem großen Anwesen gibt es Bibliothekszimmer, Gartenzimmer, etliche Privaträume, Musikzimmer, lange Flure, große Treppenhäuser und überall viel Holz und Stuck. Da das Anwesen durch jahrelangen Wasserschaden von Grund auf sanierungsbedürftig war, waren wir gut beschäftigt und unser Fachwissen gefragt. Der Hausbesitzer legte großen Wert auf Originalität, sodass wir dort all unser Können zeigen und ausspielen konnten.
Viel Spaß beim Betrachten der Bilder.

Ihr
Martin Denzinger
Dekoration Juni 2018Dekoration Juni 2018Dekoration Juni 2018
Dekoration Juni 2018Dekoration Juni 2018Dekoration Juni 2018
Dekoration Juni 2018Dekoration Juni 2018Dekoration Juni 2018
Dekoration Juni 2018Dekoration Juni 2018Dekoration Juni 2018
Dekoration Juni 2018Dekoration Juni 2018 
Dekoration März 2018
Dekoration März 2018 Der Winter hat nochmals kurz seine Stärke gezeigt, jetzt wird es langsam, aber sicher wärmer.
Die Mandelbäume zeigen schon ihre ersten Blüten, das ist ein sicherer Vorbote für den kommenden Frühling.
Wir nutzen die Zeit und zeigen viel "Neues", was wir über den Winter vorbereitet haben. Frisch einsortierte, pflanzengefärbte Teppichraritäten und sehr interessante antike Möbel die wir restauriert haben, oder die neu zu uns gekommen sind. Das Thema ist dieses Mal: Nussbaum aus dem 18.Jahrhundert, von Dresden bis in die Pfalz. Hochwertige, höfische Möbel, ausgesprochen interessante Einzelstücke und Meisterarbeiten aus der Zeit von 1720-1780. Unsere Restaurierungswerkstatt
arbeitet zurzeit auch mit einem massiv verstärkten Team, damit wir die anfallenden Arbeiten überhaupt bewältigen können. Mehr Interessantes aus unserer Restaurierungswerkstatt zeigen wir demnächst,  wenn mal Zeit dafür ist; die Fotos sind schon gesammelt.

Wir wünschen eine schöne Zeit in Neustadt/W.

Tipp:
Das erste Weinfest, das Mandelblütenfest, ist am 24. - 25. März 2018,
im Ortsteil Gimmeldingen.

Ihr

Martin Denzinger
Dekoration März 2018Dekoration März 2018Dekoration März 2018
Dekoration März 2018Dekoration März 2018Dekoration März 2018
Dekoration März 2018Dekoration März 2018Dekoration März 2018
Dekoration März 2018Dekoration März 2018Dekoration März 2018
Dekoration März 2018Dekoration März 2018Dekoration März 2018
Dekoration März 2018Dekoration März 2018 
Dekoration August 2017
Dekoration August 2017 Nachdem wir den halben August erholsame Betriebsferien hatten und danach gleich richtig im Laden gefordert waren, haben wir die Deko ausfallen lassen und zeigen stattdessen interessante Restaurierungen aus unserer Restaurierungsabteilung.
Von einem Sammler aus der Kurpfalz haben wir ein französisches Meisterstück des Fidelitas Schey bei uns in der Werkstatt gehabt. Dieser war Meister seines Faches, "Maitre de l´ébéniste" und das seit 1777 in Paris.
Wir haben das feine Möbelstück mit vielen losen Furnieren, Wasserschäden, Schäden von versuchten Aufbrüchen, Fehlstellen, gelösten Holzverleimungen und mit fehlenden Bronzen zur Restaurierung übernommen.
Die Holzarbeiten und das Regenerieren der alten Oberflächen haben wir bei uns im Haus erledigt und für die fehlenden Bronzen haben wir unsere langjährige, zuverlässige Gießerin bemüht, die uns die fehlenden Bronzen in exquisiter Qualität und in perfekt passender Farbe nachgegossen hat.
Schauen Sie selbst, auf das Endergebnis. Leider existiert nur ein Kundenfoto,
da wir die originale Marmorplatte aus Sicherheitsgründen nicht mit in die Werkstatt mitgenommen hatten.
Das war wieder ein besonders schöner Auftrag in diesem Monat, die kleinen
Gallé-Tischchen und die Tabletts haben wir dann auch noch restauriert.
Gallé war ebenfalls ein bekannter französischer Jugendstil-Künstler.
Einen Monat zuvor hatten wir ein Möbel aus dem Röntgenumkreis aus Neuwied bei uns in der Werkstatt.
So macht das Spaß !

Die nächste Ladendekoration ist auch schon vorgerichtet, Sie müssen sich nur noch ein wenig gedulden.


Ihr

Martin Denzinger
Dekoration August 2017Dekoration August 2017Dekoration August 2017
Dekoration August 2017Dekoration August 2017Dekoration August 2017
Dekoration August 2017Dekoration August 2017Dekoration August 2017
Dekoration August 2017Dekoration August 2017Dekoration August 2017
Dekoration August 2017Dekoration August 2017Dekoration August 2017
SWR RLP Fernsehsendung 2009 über Seniorchef der Firma Denzinger
SWR RLP Fernsehsendung 2009 über Seniorchef der Firma Denzinger



SWR Fernsehen Landesschau Rheinland-Pfalz 

03.09.2009 Klaus Denzinger
Sendung am Donnerstag, 03.09.2009, 18.45 bis 19.45 Uhr


Seit mehr als fünfzig Jahren widmet sich Klaus Denzinger seiner Leidenschaft: Antiquitäten, darunter vor allem persische Teppiche. Durch Kenntnis der persischen Sprache und dem regelmäßigen Einkauf direkt im Iran blickt er heute auf eine wundervolle Teppichsammlung in seinem Lager.

Klaus Denzinger

Landesschau Rheinland-Pfalz, 3.9.2009 | 4:22 min


Geschäftsreisen in den Iran gibt es in Klaus Denzingers Leben heute zwar nicht mehr, dafür aber jede Menge Kunden, die eine individuelle und zeitintensive Beratung wünschen. Genauso gehört zu Klaus Denzingers Arbeitsalltag die Beaufsichtigung der Möbelrestauratoren, denn ein umfangreiches Lager an antiken Möbeln von Barock bis Biedermeier - die meisten übrigens pfälzischen Ursprungs – will bestückt und gepflegt sein.

Begonnen hatte alles 1929. Da hatte Klaus Denzingers Vater ein kleines Geschäft in der Hauptstraße von Neustadt eröffnet. In den siebziger Jahren kaufte Klaus Denzinger ein Nachbarhaus hinzu, restaurierte beide von Grund auf – und machte sie so zu einer wahren Augenweide in der Altstadt. Seit fünf Jahren ist der offizielle Chef im Hause zwar Klaus Denzingers Sohn. Aber das ändert nichts an der Liebe und Hingabe von Klaus Denzinger zu seinen Schätzen.



Letzte Änderung am: 27.08.2009, 17.17 Uhr
Sendezeit
Montags bis samstags
18.45 Uhr


Ihr Draht zu uns SWR RLP

Stellen Sie Ihre Fragen!
Während der Sendung:
Telefon: 01805-90 44 90
(14 ct./ Minute)

Vor und nach der Sendung:
Fax: 06131-929-3037
E-Mail


FernsehenSWR FernsehenLandesschau Rheinland-Pfalz
Der SWR ist Mitglied der ARD
2009
Sitemap | Impressum | © SWR

Unsere besondere Empfehlung
Unsere besondere Empfehlung

Möbel Regenerator

Wir empfehlen seit Jahren dieses Möbelpflegemittel.
Es ist entgegen den üblichen Pflegeprodukten völlig silikonfrei.
Wer es einmal benutzt hat, wird nie mehr darauf verzichten können.
Renuvell, der Möbel Regenerator für helle und dunkle Möbel, ist bei uns erhältlich.
Bei uns im Laden ist es preiswerter, als über den Versandhandel.
Es ist ein absolutes Spitzenprodukt !